^

Ist da oben jemand?

Autorenlesung mit Bärbel Schäfer

Dienstag, 12. Juni 2018         18 Uhr

Reinhard-Lettmann-Haus
Kirchstr. 23, 45711 Datteln

Eintritt: 8 Euro
 

 

Worum geht es in dem Buch: „Ist da oben jemand“?

»Gott war bisher keine Option ...«

Ein zertrümmerter Wagen an der Autobahn, die Habseligkeiten des noch an der Unfallstelle verstorbenen Bruders, die Todesnachricht in der Nacht – Krise, Ausnahmezustand und die eine, die drängende Frage: Was tröstet? Und: Wie kann das Leben weitergehen?

In ihrem Buch Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist erzählt   Bärbel Schäfer von ihrer Suche nach Sinn, denn Gott spielte bisher kaum eine Rolle für sie. Mit dem Tod des Bruders kommt sie an eine Grenze, die sie zweifeln und fragen lässt:  Wie finden gläubige Menschen Halt in Lebenskrisen? Wie finde ich als Atheistin Trost in dieser traumatischen Lebenssituation?

Sie gibt einen berührenden Einblick in ihre Seele, ihre Wut, ihren Schmerz und ihre Verzweiflung nach dem plötzlichen Schicksalsschlag. Offen und in einem sehr besonderen Ton beschreibt sie das Erlebte, ihre Skepsis und ihre überraschenden Begegnungen mit Menschen und deren Glauben, die sie ihr Loslassen begleiten.

 

Die Autorenlesung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lebendiges Kolumbarium“ der Pfarrgemeinde St. Amandus,

in Kooperation mit dem Elisabeth-Hospiz in Datteln und dem Kreisbildungswerk in Recklinghausen, statt.